Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung

IQDoQ verarbeitet als IT-Dienstleister für zahlreiche Kunden personenbezogene Daten im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung als Auftragnehmer. Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist hierbei die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Gemäß Art. 28 Abs. 3 der DSGVO ist für eine Auftragsverarbeitung zwingend ein Vertrag zu schließen, der u.a. Art, Zweck, Gegenstand und Dauer der Auftragsverarbeitung festlegt. Gemäß Art. 83 Abs. 4 DSGVO kann jedoch das Nicht-Vorliegen eines notwendigen Vertrags zur Auftragsverarbeitung mit den Mindestinhalten der DSGVO mit erheblichen Geldbußen geahndet werden.

 

AV-Vertrag

Die Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO bzgl. der Erbringung von IT-Dienstleistungen der IQDoQ ist als modularer Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung ausgestaltet. Er gilt für alle von IQDoQ erbrachten Lieferungen und Leistungen, bei denen es sich um eine Auftragsverarbeitung handelt, so z.B. auch für die Digitalisierung von Bestandsakten oder das Hosting einer Anwendung durch Subunternehmer der IQDoQ. IQDoQ wiederrum schließt mit ihren Subunternehmer/n gleichlautende Verträge zur Auftragsverarbeitung ab.

 

Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung

 

Bitte füllen Sie den Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung auf der Seite 2 und 4 aus und senden uns den Ihrerseits unterzeichneten Vertrag per E-Mail zur Gegenzeichnung an datenschutz@iqdoq.de.

 

Zusatz: Kirchliche Datenschutzaufsicht

Sollten Sie als Auftraggeber der kirchlichen Datenschutzaufsicht unterliegen, schließen wir zusätzlich zum Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung eine Zusatzvereinbarung ab, mit der sich IQDoQ entweder der kirchlichen Datenschutzaufsicht gemäß dem 'Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD)' bzw. dem Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz der Katholischen Kirche in Deutschland (KDG) unterwirft.

 

Anlage 6: Zusatzvereinbarung kirchliche Datenschutzaufsicht gem. DSG-EKD

Anlage 6: Zusatzvereinbarung kirchliche Datenschutzaufsicht gem. KDG

 

Bitte senden Sie uns neben dem Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung auch die für Sie anwendbare, Ihrerseits ausgefüllte und unterzeichnete Anlage 6 'Zusatzvereinbarung kirchliche Datenschutzaufsicht' zu.

 

Prüfung und Gegenzeichnung

Nach Prüfung der Unterlagen erhalten Sie von uns den gegengezeichneten Rahmenvertrag zur Auftragsverarbeitung, ggf. die gegengezeichnete Anlage 6 sowie die restlichen Anlagen

Anlage 1: Hauptvertrag, Betroffene und Datenkategorien

Anlage 2: Datenschutzbeauftragte und Weisungs-/empfangsberechtigte

Anlage 3: Technische und organisatorische Maßnahmen der IQDoQ

Anlage 4: Genehmigte Subunternehmer der IQDoQ

Anlage 5: Besondere Bedingungen für den Fernwartungszugriff

 

Sofern Sie uns auf die o.g. Anlagen des Rahmenvertrags zur Auftragsverarbeitung innerhalb von sieben Kalendertagen keine schriftliche Beanstandung an datenschutz@iqdoq.de zurücksenden, gelten diese Ihrerseits als genehmigt und werden Bestandsteil des Rahmenvertrags zur Auftragsverarbeitung.

 

Für Ihre Rückfragen steht das DSGVO-Team der IQDoQ unter datenschutz@iqdoq.de gerne zur Verfügung.