Teilnehmerzahl spiegelt Wachstum wider: Rund 80 Teilnehmer am IQAkte Personal Kunden- und Partnertag 2017

Begrüßung der Partner beim Partnertag 2017.

Beeindruckende Atmosphäre in der Event-Kirche Sankt Peter

Auch 2017 war der IQAkte Personal Kunden- und Partnertag wieder ein voller Erfolg: Nach dem sehr erfolgreichen Tag 2016 in der Klassikstadt Frankfurt konnten wir nicht nur bei der Teilnehmerzahl noch einmal „eine Schippe drauflegen“. Durchweg positiv kam auch die Location für die wichtigste IQDoQ Veranstaltung im Jahr an. Mit der Event-Kirche Sankt Peter im Herzen von Frankfurt wurde der Tag dem Motto „HR neu gestalten“ absolut gerecht. Das neu gestaltete ehemalige Gotteshaus beeindruckte durch seine einzigartige Architektur und Lichtwelt im Innenraum.

Im vergangenen Jahr haben auch wir einiges neu gestaltet. So stand zunächst auf der Agenda, über diese Neuerungen, wie zum Beispiel die aktuell laufende Webinarreihe, zu informieren. Auch haben wir unsere für den Spätherbst geplante Kundenumfrage vorgestellt. Den Blick in die Zukunft richtete dann unser Geschäftsführer Frank Rüttger, der in seiner Key Note „Zeit für Change?“ die Produktstrategie für unsere digitale Personal­akte IQAkte Personal bis zum Jahr 2020 vorstellte.

Mögliche Erweiterungen der digitalen Personalarbeit standen im Mittelpunkt der nächsten beiden Vorträge. Zunächst stellte unser Partner onapply seine webbasierte Lösung für digitales Bewerbermanagement vor. Vernetzt mit der IQAkte Personal können die Prozesse Bewerbung und Einstellung damit schnell und intuitiv gestaltet werden. Im Anschluss demonstrierte der freiberufliche Consultant Jochen Gabrisch, wie die softwaregestützte Analyse von Sprache Recruitung und Personalentwicklung noch verbessern kann.

Am Nachmittag stand unsere digitale Personal­akte IQAkte Personal dann im Vordergrund. Zunächst zeigte unser Kunde UniReha aus Köln, wie das Korrespondenzmodul der IQAkte Personal auch als automatisiertes Formularwesen genutzt werden kann. Danach war es Zeit für die IQAkte Personal in der neuen Version 3.1: Das demonstrierte Highlight-Feature Checklisten für schnell zu realisierende digitale HR-Prozessen rund um den Employee Life Cycle wurde durchweg sehr positiv aufgenommen.

In die praktische Arbeit mit den Produkten ging es anschließend in zwei parallel laufenden Workshops, die sich den Themen Workflows und Datenanalyse widmeten. Bei letzterem unterstützte uns unser Produktpartner humanIT Software mit der bewährten Anwendung IQAkte Analytics.

Abgerundet wurde der Tag durch einen Ausblick auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung. Unser Datenschutzbeauftragter stellte den Teilnehmern in einem pointierten Vortrag die grundlegenden Änderungen vor und erläuterte, was es künftig zum Beispiel bei der Dokumentation zu beachten gilt.

Impressionen

Wir freuen uns sehr über den gelungenen Tag sowie den regen Austausch mit und unter unseren Kunden und Partnern!

Wer Interesse an den Vortragsfolien hat, kann sich gerne bei unserem Account Management melden.

Alle News

Mehr zum Thema

20.02.2018

Personal Swiss und Zukunft Personal Nord / Süd: IQDoQ zeigt digitale Personal­akte als Plattform für Digital HR

Das ist das Logo der Personal Swiss 2018.

Bei den Messen Personal Swiss (Zürich, 17.-18.04.2018: Halle 5, Stand B.15), Zukunft Personal Süd (Stuttgart, 24.-25.04.2018: Halle 1, Stand B.17) und Zukunft Personal Nord (Hamburg, 15.-16.05.2018: Halle A1, Stand A.06) präsentiert die Materna-Tochter IQDoQ ihre digitale Personal­akte IQAkte Personal. Der Anbieter demonstriert außerdem, wie sich die Standardsoftware in nur fünf Tagen einführen und später schrittweise zur umfassenden Plattform für Digital HR ausbauen lässt. Mit dabei am jeweiligen Messestand ist der Scan-Dienstleister imasol. Das Partnerunternehmen von IQDoQ berät Interessenten zur effizienten Erstdigitalisierung von Papierakten sowie Digitalisierungsservices im Tagesgeschäft.

Zur vollständigen Pressemitteilung:

Weiterlesen

11.05.2018

Gelungener Auftritt bei der Zukunft Personal SÜD 2018: IQDoQ überzeugt mit Digital HR

Frank Rüttger zusammen mit Lobo.

Die vielen Besucherinnen und Besucher sehen vor diesem Hintergrund die Einführung der digitalen Personal­akte als Einstieg in das Thema Digital HR. Mit der IQAkte Personal als Basis kann die HR-Abteilung stufenweise digitalisiert werden, um schließlich mit HR Analytics die digitale Transformation (vorerst) abzuschließen.

Ein Blick auf die Messe zeigt die große Relevanz von Digitalisierung im HR deutlich. Beispielsweise zeigte der Blogger Sascha Lobo in seiner Keynote „Internet und digitale Gesellschaft“ auf, wie sich digitale Transformation inzwischen auf Gesellschaft und Arbeit auswirkt. So ist zum Beispiel ein schlechtes digitales Umfeld ein echter Kündigungsgrund für Mitarbeiter geworden. Digitalisierung im HR ist folglich auch ein Baustein, um Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. Digital HR bietet hier nicht nur der Personalabteilung neue Flexibilität, sondern auch den Arbeitnehmern neue Möglichkeiten, wenn es etwa um mehr Individualität und Work-Life-Balance geht.