Einfach, schnell, sicher? Die digitale Personalakte IQAkte Personal in der UI/UX-Analyse

Als ein Baustein innerhalb seines Usability-Ansatzes hat unser Entwicklungsteam im ersten Halbjahr 2021 eine Bachelorarbeit zum Thema UI/UX-Analyse der digitalen Personalakte IQAkte Personal vergeben. Angefertigt und eingereicht hat sie unsere Werkstudentin Sarah Wassmuth im Studiengang Medieninformatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

 

Die Methodik: Umfragen zur digitalen Personalakte, Usability-Tests und Rapid Prototyping

Für die Arbeit hat Sarah untersucht, wie sich die Benutzerführung der IQAkte Personal basierend auf Erfahrungen von Anwendern verbessern lässt. Die Ergebnisse hat sie anschließend exemplarisch in einen optimierten Prototyp der Webanwendung für Sachbearbeiter*innen einfließen lassen. In den Entwicklungsprozess hat sie quantitative und qualititative Umfragen sowie Usability-Tests integriert und so ein Rapid Prototyping sichergestellt.

Abb. 1: Überblick über das methodische Vorgehen

 

Ihre Analyse ergab, dass die befragten IQAkte Personal Anwender*innen vor allem bei zwei Kernfunktionen weiteren Optimierungsbedarf in Sachen Usability sehen: bei der Dokument- und Aktenrecherche mit Stammdatenübersicht sowie dem Erstellen personalisierter Schreiben mit dem Korrespondenz-Modul. Dabei sind ihnen die Merkmale Übersichtlichkeit, Einfachheit und Selbstständigkeit besonders wichtig.

 

Das Ergebnis: Optimierte Benutzeroberflächen für zwei Kernfunktionen der digitalen Personalakte

Basierend auf diesen Erkenntnissen hat Sarah für die genannten Kernfunktionen verschiedene grobstrukturierte Varianten der Benutzeroberfläche, sogenannte Low Fidelity Prototypen, erstellt und sie mit ausgewählten Kunden überprüft. Die am besten bewertete Variante hat sie anschließend in einem interaktiven sogenannten High Fidelity Prototyp ausgeführt, erneut mit den Kunden überprüft und ihr Feedback eingearbeitet.

Abb. 2: Aktenübersicht im High Fidelity Prototyp
Abb. 3: Übersicht Korrespondenzmodul im High Fidelity Prototyp

 

Unser Fazit: Mehr davon

„Wir haben Sarah gerne bei ihrer Bachelorarbeit unterstützt. Ihr für uns und unsere Kunden sehr wertvolles Ergebnis wird in die Weiterentwicklung der IQAkte Personal einfließen“, sagt unser Entwicklungsleiter Ingo Kuning. „Da Sarah als Werkstudentin auch weiterhin für IQDoQ arbeitet, wird sie das in der Praxis live mitverfolgen können.“    

Übrigens: Unsere Entwicklungsabteilung betreut immer wieder Bachelor- und Masterarbeiten im Themenbereich UI / UX. Wenn Du Dein entsprechendes Wissen aus den aktuellen Hochschuldiskursen als Student*in bei uns einbringen und bei Deiner Arbeit von unseren Professionals unterstützt werden möchtest, sprich uns gerne an.

Weitere Informationen dazu findest Du hier.