IQAkte Personal wird um Modul „Automatisches Aktenlöschen“ erweitert

Wir haben unsere Kunden gefragt, welche Erweiterung der digitalen Personalakte IQAkte Personal für sie den größten Mehrwert bietet. Das Ergebnis: Unser neues IQAkte Personal Modul „Automatisches Aktenlöschen“! Dieses ermöglicht das automatische, rückstandsfreie Löschen von Personalakten nach einer kundenindividuell konfigurierbaren Anzahl von Jahren nach Austritt eines Mitarbeitenden, sowie das manuelle Löschen von Akten nach dem 4-Augen-Prinzip.

Das Modul „Automatisches Aktenlöschen“ unterstützt zwei Löschvarianten: Direktes Löschen und Löschaufträge. In der Variante Direktes Löschen wird eine digitale Personalakte bei Erreichen der Löschfrist automatisch im Hintergrund gelöscht. Bei der Variante Löschaufträge wird für eine Personalakte bei Erreichen der Löschfrist ein sogenannter Löschauftrag erstellt, der durch eine Benutzerfreigabe bestätigt werden muss. Selbstverständlich werden alle Löschvorgänge im Löschprotokoll der IQAkte Personal revisionssicher festgehalten.

Unabhängig von der gewählten Variante ist es bei entsprechender Berechtigung für Anwender möglich, manuelle Löschaufträge für Personalakten zu erstellen. Dieser Vorgang bildet ein rollenbasiertes 4-Augen-Löschen für Personalakten ab.

„Wir freuen uns, unsere Kunden mit diesem neuen Modul administrativ entlasten zu können“, so Roland Schäfer, Director Sales & Marketing der IQDOQ GmbH. „Es bleibt mehr Zeit für die spannenden strategischen Themen bei der HR-Arbeit. Mit diesem deutlichen Mehrwert können wir das Thema „Habe ich vergessen zu löschen“ zu den Akten legen und effizient Compliance-Prozessesteigern.“